Was in Deutschland falsch läuft

Es ist eine Formulierung, die sich einbrennt. Die Welt berichtete über das bedeutende Ranking des World Economic Forum (WEF) über die Wettbewerbsfähigkeit von Ländern und urteilte: „Deutschland wird nach hinten durchgereicht“.

Den Status unseres Landes kann man kaum krasser beschreiben.

Deutschland ist beim weltweiten Schaulaufen um die Wettbewerbsfähigkeit von Volkswirtschaften um vier Plätze auf Platz sieben abgeschmiert. So weit unten rangierte unser Land seit zehn Jahren nicht.

Die Experten trauen uns nur noch wenig zu. Der Stadtstaat Singapur thront auf Platz 1, hat sogar die USA auf Platz 2 verdrängt. Unser Nachbarland Niederlande, mit einer Wirtschaftskraft so groß wie die von NRW,  liegt drei Plätze vor uns. Frankreich, Spanien und sogar Italien schneiden zwar schlechter ab als wir, aber sie verbesserten sich.

Was läuft falsch in Deutschland?

Das WEF, bekannt durch die Ausrichtung des gleichnamigen jährlichen Forums in Davos, hat 141 Länder auf den Prüfstand gestellt, nach 103 Indikatoren geprüft, auf Herz und Nieren. Bei 53 davon sackt Deutschland durch. Bei der Lohnsteuer rangieren wir auf Platz 99, bei der Organisierten Kriminalität mit Position 74 auf einem Level mit Ungarn. Das Humankapital, der Arbeitsmarkt, die Azubi-Qualifikation, der Indikator Demokratie – Deutschland rutscht kräftig in die Alarmzone Rot.

Immerhin: Bei den Faktoren Makrostabilität und Innovationsfähigkeit erteilte uns das Expertengremium Bestnoten. Wobei der schleppende Ausbau der digitalen Infrastruktur uns ein kräftiges Minus einbrachte.

Warum das so schlimm ist: Nach dem WEF Ranking entscheiden Konzerne, wo sie Produktionsstandorte eröffnen, Arbeitsplätze schaffen. Dazu müssen wirtschaftliche und soziale Rahmenbedingungen stimmen.

Was lernen wir aus der schlechten Benotung? Ohne massive Investitionen in die Infrastruktur und in die Bildung wird der Abwärtstrend anhalten. Wir benötigen eine Dynamisierung der Wirtschaft. Die höchsten Strompreise Europas und extreme Lohnsteuern sind Bleigewichte, die den Wirtschaftsmuskel lähmen. Mit der Fokussierung auf das Klima, dem Schreddern der Auto- und Automobilzulieferindustrie und weiterhin sperrangelweit offenen Grenzen wird dieses Land nicht vorankommen.