Uwe Kamann tritt der Partei Liberal-Konservative Reformer bei – LKR jetzt im Bundestag vertreten

 

Liebe Leser,

nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen, den Liberal-Konservativen Reformern (LKR) beizutreten. Ich bin der festen Überzeugung, dass in der deutschen Politik ein konservativ-wirtschaftsliberales Politikangebot dringender denn je gebraucht wird. In diesen Feldern ist ein politisches Vakuum entstanden, das keine der etablierten Parteien ausfüllt und der toxischen AfD will ich dieses Feld nicht überlassen.

Deshalb werde ich ab sofort die LKR unterstützen. Mit meinem Übertritt ist die LKR jetzt auch im Bundestag vertreten und ich möchte damit ein Signal setzen und dabei helfen, die LKR in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Wir müssen die Parteienlandschaft aufbrechen, damit sich etwas bewegt. Sonst sind Mehrheiten ohne rote oder grüne Beteiligung nicht denkbar.

Ihr Uwe Kamann

 

Mehr Informationen finden Sie u.a. hier:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article215006726/AfD-Abspaltung-Und-ploetzlich-sind-acht-Parteien-im-Bundestag.html

www.lkr.de